Cie. Zanna

Compagnie Zanna arbeitet interdisziplinär mit Kunstschaffenden aus den Bereichen Artistik, Tanz, Theater und Musik und wurde im Jahre 2014 von Sanna Zoll mit Sitz in Biel gegründet.

Zanna debütierte mit der Produktion „WIEDER – von der Kunst zu fallen“; als erstem abendfüllenden Bühnen-Projekt, bei dessen Entstehung die spartenübergreifende Recherche und die Neugierde am Prozess im Mittelpunkt standen.

“The party is over” ist Zanna’s zweites Stück. Als künstlerische Leitung, Schauspielerin und Artistin wagt sich die aktuelle Trägerin des Kulturförderpreises der Stadt Thun erneut mit essentiellen Lebens- themen auf die Bühnen, begleitet von der jungen Lia Schädler, die mit dieser Produktion ihr professionelles Debüt gibt.

2019

The party is over

Zirkustanztheater

Première

DO 12. und FR 13. September 2019 - 20.15 Uhr

im Kulturhof Schloss Köniz

SA 21. September 2019, 20.00 Uhr

SO 22. September, 17.00 Uhr

im Zirkusquartier Zürich

Agenda

2016

Wieder – von der Kunst zu fallen

Zirkusttanztheater

„WIEDER – von der Kunst zu fallen“ ist ein interdisziplinäres Projekt, bei dessen Entstehung die spartenübergreifende Recherche und die Neugierde am Prozess im Vordergrund standen. In Anlehnung an die Recherchearbeit, aber auch im Sinne des Gesamten, wird in mehreren Teilen des definitiven Stücks improvisiert.

Wieder und wieder und noch einmal... Es ist unmöglich, sich vor den Aufgaben, die das Leben stellt, zu drücken. Das betrifft auch die Artisten in der Zirkusmanege. Sie stellen sich wieder und wieder ihren Herausforderungen, die in Triumph oder Niederlagen enden können. Immer wieder ist die Seiltänzerin mit der Angst vor dem unvermeidbaren Stürzen konfrontiert. Es ist ein Fallen und Wieder-Aufstehen, unwichtig was geschehen wird.


„WIEDER“ wurde in Zusammenarbeit mit dem Regisseur Daniele Bianco entwickelt. Die Bühnenkünstler/innen Sanna Zoll und Florian Vuille ergründeten die erweiterte Thematik des Fallens mit den Ausdruckssprachen Artistik, Tanz, Theater und Clownerie. Zusammen mit den Musikern Charlie Bernath und Jonas Prina erschufen sie ein dynamisches, tiefgründiges Zirkustanztheater-Stück, in dem sie nicht zuletzt auch Schwäche und Lächerlichkeit auf positive Art zum Ausdruck brachten - zum Vergnügen des Publikums. Zirkus ist Bewegung ist Leben. Fallen, aufstehen, wieder hinfallen, wanken, hinsinken, entgleiten, sich überschlagen, wieder und wieder.

Eine Artistin, ein Artist und zwei Musiker präsentieren wie jeden Abend ihr Zirkusstück, das stets dasselbe zu sein scheint. Doch diesmal ist es anders. Die Herausforderungen auf der Bühne werden zu einer Metapher für das Leben.

Ein Zirkustanztheater: Humorvoll, dynamisch, tiefgründig und voller Überraschungen.